Ruhla im Takt der Zeit – Kalenderwoche 37

Die Sanierung Stausees Fuchsgrund beginnt und soll im Herbst 2020 beendet werden.

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in dieser Woche beginnen die Arbeiten zur Sanierung des Stausees Fuchsgrund. Dazu wird das Becken komplett ausgebaggert und dann die Deichmauer mit Bitumen gesichert. Die Arbeiten sollen noch im Herbst beendet werden.

Nach dem Ablassen des Stausees ist nun sichtbar geworden, welche Massen an Schlamm dort über die Jahre und welche Massen an Geröll vor allem bei dem jüngsten Hochwasserereignis vom Juni diesen Jahres dort angespült worden sind. Zum Glück kann man sagen, denn ohne den Stausee Fuchsgrund wäre diese Schlammbrühe im Thalbach durch den Ort geschwappt und hätte dort zu Verschlammungen geführt.

Der Erhalt von Infrastruktur ist oft eine langfristig angelegte Sache, so auch beim Stausee Fuchsgrund. Dieser, einst als Brauchwasser-Reservoir für die Uhrenwerke in Seebach angelegte Stausee, dient heute als Hochwasser-Schutzanlage und zugleich als Frischwasser-Reservoir für das Freibad Thal. Mit der jetzigen Sanierung wird die Anlage auch für die Zukunft mit ihren Funktionen erhalten.

Eine schöne Woche wünscht Ihnen

Dr. Gerald Slotosch, Bürgermeister Stadt Ruhla


Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Artikel

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.