Schuljahresabschluss am Albert-Schweitzer-Gymnasium Ruhla

Wie in jedem Jahr sollte auch diesmal der Schuljahresabschluss für die Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Ruhla (ASG) etwas Besonderes sein.

So wanderten alle Schüler klassenweise zum herrlich gelegenen Ruhlaer Waldbad. Dies ließ selbstverständlich perfekte Ferienstimmung bei den Schülern und dem Lehrerkollegium samt Schulleiter aufkommen. Neben Schwimmstaffelaktivitäten, Tauchpraxis und Beachvolleyball konnten sich die Teens und Jugendlichen beim Fußball sportlich aktiv betätigen oder auch entspannen bei einem Sonnenbad. Für die richtige Portion Musik und Beschallungstechnik sorgten die Schüler der Oberstufen. Und für den Hunger wurden von Vereinsmitgliedern des Fördervereins „Ruhlaer Schwimmbad“ Bratwürste gebraten und dazu Getränke verteilt. Die Mitglieder des Fördervereins und ihr neuer Vorsitzender Hans-Joachim Ziegler freuen sich über so viele schwimmbadbegeisterte Schüler. „Das ist einfach schön zu sehen, wie unser Ruhlaer Waldbad bei den Besuchern, Gästen und den jungen Generationen ankommt.“, so der Vereinsvorsitzende. Erfreut zeigen sich zudem die Vereinsmitglieder über das neue Erscheinungsbild des Toiletten- bzw. Umkleidegebäudes. Dieses wurde im Rahmen der Projektwoche an nur zwei Tagen von Schülern des Albert-Schweitzer-Gymnasiums unter der Leitung von Kunstpädagogin Frau Hörselmann mit viel Kreativität und Liebe zum Detail umgestaltet.

Letzter Schultag vor den Sommerferien

Dem nächsten Tag, nämlich dem vor den langersehnten großen Ferien und der Zeugnisausgabe, fieberten alle Schüler und Abiturienten entgegen. Es sollte ebenfalls ein besonderer Vormittag werden. Viele Schüler der einzelnen Jahrgangsstufen, darunter auch die „Neulinge“ der fünften Klassen, erhielten Auszeichnungen für beste schulische Leistungen, für aktives Engagement und tolle Projektarbeiten. Dazu herzlichen Glückwunsch! Alle ASG-Schüler sind emsig bei der Sache, wenn es um Lernbereitschaft oder auch sportliche Aktivitäten geht. Ein großes Dankeschön ging am besagten Tag an Vertreter der Ruhlaer Sportvereine, wie den Wintersportclub WSC 07, dem EFC 08 als Fußballverein, der TSG Handball und dem Judoverein Erbstromtal, die in enger Kooperation mit dem Ruhlaer Gymnasium stehen und den Schülern in Sachen Sport zur Seite stehen. Sogar neue Sport-T-Shirts gab es für einzelne Schüler, gesponsert von der Firma DECKEL MAHO Seebach, wofür auch ein großes DANKE ausgesprochen wurde. Außerdem hieß es am letzten Schultag, einige Lehrerkollegen in den wohlverdienten Ruhestand, aber auch Referendar-Kollegen, die am ASG ihre Praktika absolvierten, zu verabschieden und mit einem großen Dankeschön im Namen der Schüler zu bekunden. Musikalisch umrahmt wurde diese Stunde mit Songs wie „Sun goes down“ und „Let it be“ von einer eigens für die Projekttage zusammengestellten Chorformation unter der Leitung von Musiklehrer und ASG-Chorleiter Jens Heinze. Nachfolgend gab es in den Klassenräumen die Zeugnisse und danach ging es ab in die Sommerferien. Indes geht der Rückbau des Schulgebäudes 3 weiter. Es ist die derzeit größte Schulbaumaßnahme im Wartburgkreis. Dank Mitteln aus der Schulbauförderung und Mitteln des Wartburgkreises wird mit deutlich sichtbarer Abbruch- und Rohbautechnik gearbeitet.     

aki/rz


Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Artikel

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.