Sommersportfest des EFC Ruhla 08 mit tollen Höhepunkten

Am dritten Juni-Wochenende herrschte richtig Trubel und „Action“ im Stadion Mittelwiese Ruhla.

Gute Tradition ist es beim EFC Ruhla 08, alljährlich kurz vor den Sommerferien ein Sommersportfest mit Fußballturnieren, Spaß und Spiel mit dem „runden Leder“ zu absolvieren; dabei vollbringen die Aktiven des Vereins um Ruhlas Fußball-Urgestein Heinz Hoßfeld stets eine logistische Meisterleistung in Sachen Organisation und reibungslosen Ablauf. So auch am dritten Juni-Wochenende, als zeitweise richtig Trubel und „Action“ im Stadion Mittelwiese herrschten. Hier fanden auch die Saison-Abschluss-Punktspiele in der Kreis-oberliga (Sonntag) und Kreisliga (Samstag) statt und die Fußballfreunde aus dem Erbstromtal konnten sich jeweils über Siege freuen:

Kreisoberligist SG EFC Ruhla/Wutha-Farnroda I gewann 5:0 gegen den ESV Gerstungen und sicherte sich damit endgültig den Klassenerhalt; das Kreisligateam wandelte gegen den SV Eckardts-hausen einen 0:2-Rückstand zur Pause noch in einen 4:2-Sieg um und steht in der Abschlusstabelle auf einem gesicherten Mittelfeldplatz.

Indes bestritten die „Alten Herren“, die „Freizeitkicker“ und nicht zuletzt die E-Jugend, die D-Junioren und die Bambinis Sommerturniere. Im doppelrundigen Alte-Herren-Turnier siegte der EFC Ruhla vor dem FC Eisenach, Remstädt und dem FSV Wutha-Farnroda. Bei den Freizeitkickern waren die Kirmeskicker Kittelsthal am erfolgreichsten, Zweiter wurde „Ruhla United“ und Dritter die „Jungstars & Friends“ aus Waltershausen.

Bereits am Freitag trennten sich die EFC-Frauen vom SV Gumpoldia Gumpelstadt in einem Freundschaftsmatch 2:2. Die Alten Herren sorgten indes für ein weiteres Highlight, denn sie hatten die „Oldies“ des FC Rot-Weiß Erfurt zu Gast, die locker mit 5:1 gegen die Bergstädter gewannen. Im Bambini-Turnier siegte der SV Hainich Heyerode vor der SG Emsetal/Waltershausen, der SG Ruhla/Wutha-Farnroda, dem Mosbacher SV und dem Marksuhler SV. Den Siegpokal bei der E-Jugend nahm die SG Grün-Weiß Stockhausen mit nach Hause, punktgleicher Zweiter wurde der SV Gumpelstadt vor der SG Ruhla/Wutha-Farnroda, der sich achtbar schlagenden Mädchenmannschaft des EFC und dem FSV Eintracht Eisenach. Im Turnier der D-Junioren siegte der FC Eisenach vor der SG Dorndorf/Stadtlengsfeld, der SG Ruhla/Wutha-Farnroda I, Lautertal Bischofroda, den EFC-Mädchen und der SG Ruhla/Wutha-Farnroda II.

Und Ruhlas neuer Bürgermeister Dr. Gerald Slotosch hatte nebst Vorstandsmitgliedern  des EFC gut zu tun, die Siegertrophäen, Urkunden und Teilnehmermedaillen unter die Kicker zu bringen. Ein wahres Fußballfest sollte dann auch noch am Sonntag im Festzelt anstehen: Auf großer Video-Leinwand verfolgten die Fußballfreunde das WM-Vorrundenspiel Deutschland gegen Mexiko.

Dieses ging, wie wir inzwischen wissen, schmerzlich mit 0:1 verloren. Zum Entsetzen aller Fans der Löw-Elf, die sich einen klaren Auftaktsieg für Neuer, Müller, Kroos, Özil & Co erhofft hatten. Nun müssen in den noch ausstehenden Vorrundenspielen gegen Schweden und Südkorea jeweils Dreier her, ansonsten muss der (Noch-)Weltmeister möglicherweise vorfristig die Koffer packen und „Do swidanya, schönes Russland“ sagen.    Text: K. Fink        Fotos: privat


Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Artikel

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.