Was passiert mit Eurochron?

Erste Planungen zur Umsetzung der Altlastensanierung

Der Ankauf der Grundstücke der ehemaligen Firma Eurochron steht derzeit auf der Planungsliste der Gemeinde Seebach. Ziel ist die weitere Entwicklung eines neuen gesellschaftlichen Zentrums für Seebach. Hierfür wurde bereits im November 2018 ein erster Beschluss gefasst. Aufgrund der Eigentümersituation werden sich jedoch die notwendigen Kaufverhandlungen schwierig gestalten und damit eine kurzfristige Umsetzung nicht möglich sein. Durch das Stadtplanungsbüro Wilke wurde ein erstes Revitalisierungskonzept als Diskussionsgrundlage und zur Entscheidungsfindung ausgearbeitet. Um die Eurochron-Flächen wieder nutzbar machen zu können, soll ein Bebauungsplan für die weitere Entwicklung der Industriebrache, ein sogenannter „Bebauungsplan der Innenentwicklung“ erstellt werden. 

Eine Nutzung entgegen dem oben genannten Planungsziel der Gemeinde Seebach soll ausgeschlossen werden. Die Gemeinde kann eine zweijährige Veränderungssperre für künftige Bauvorhaben erlassen, die den Vorgaben des Bebauungsplanes entgegen stehen.    

Text: aki/rz.                  Fotos: aki/rz und J. Kley, Lageplan: Gemeinde Seebach

 

 

  
 
 
 

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Artikel

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.